Festtagstafel: So gelingt der perfekte Weihnachtstisch

Weihnachtliche Festtagstafel ganz klassisch in Silber und Weiß
Et voilà: Der Klassiker unter den Festtagstischen glänzt und funkelt immer noch in Silber und Weiß. Frohe Weihnachten!

Ideen für einen elegant gedeckten Tisch an Weihnachten oder für andere Feierlichkeiten

Lange keine Gäste mehr zuhause gehabt? Das ist sicher den allgemeinen Corona-Umständen geschuldet gewesen. Als Gastgeber kann man da ein wenig aus der Übung geraten. Wobei: So richtig verlernt man es nie. Das ist wie Fahrradfahren.
Dennoch: Weil das höchste Fest der Feste naht – das Weihnachtsfest – und Gäste haben und empfangen endlich wieder möglich erscheint, kommt hier unser kleiner Auffrischungskurs in Sachen Festtagstafel. Damit glänzen nicht nur Sie als Gastgeber, sondern auch Ihre Tischdeko. Bereit für die perfekte Weihnachtstafel? Los geht’s!

Was gehört auf die Festtagstafel?

Ob Adventsessen, Weihnachtsmahl oder Hochzeitsdinner: Alltägliches und Gewöhnliches passen nicht unbedingt zu feierlichen Anlässen und einem festlichen Rahmen. Etwas Besonderes muss her. Etwas, das Sie nicht jeden Tag auftischen und das darum außergewöhnlich ist und bleibt.
Zum Beispiel das Silberbesteck von Tante Erna (das liebgewonnene Erbstück), die Jacquard-Tischdecke aus mercerisierter Baumwolle mit feinem Muster (das Urlaubs-Mitbringsel), die antiken Gläser mit einzigartigem Schliff (vom Flohmarkt) oder eben das gute Geschirr (das Fundstück aus der Stadt). Jedes dieser Teile wird Ihre festlich gedeckte Tafel ungemein bereichern. Nicht nur optisch, sondern vielleicht auch mit einer Geschichte, die das eine oder andere Dekoaccessoire „erzählen“ kann. Sie sehen: Mit Ihrer eleganten Tischdekoration liefern Sie mitunter gleich interessanten Gesprächsstoff für einen kurzweiligen Abend!


Jetzt erfahren Sie, welche dekorativen Haupt- und Nebendarsteller auf Ihrem festlich gedeckten Weihnachtstisch nicht fehlen dürfen.

1.) Das Geschirr

Das gute Geschirr zu festlichen Anlässen
Eleganz kann so einfach sein: Ein schlichtes, weißes Geschirr aus hochwertigem Material - z. B. aus Porzellan oder Fine Bone China - und dezentem Silberrand wirkt gleich festlicher.

An Weihnachten und Co. servieren Sie Ihren Gästen natürlich besondere Speisen in einem besonderen Ambiente auf einem besonderen Geschirr. Nur, wer hat allein schon aus Platzgründen mehrere Service für die verschiedensten Anlässe im Geschirrschrank stehen?
Keine Sorge. Es muss nicht zwingend ein teures Festtags- oder gar spezielles Weihnachtsgeschirr her! Investieren Sie lieber in ein hochwertiges Alltagsgeschirr, das für mehr als vier Personen ausgelegt ist und sich vielseitig einsetzen lässt. Ein Set in modernem Design, schlichten Formen und Farben, zum Beispiel in Weiß, lässt sich beispielweise immer wieder neu und anders dekorieren – auch edel und festlich.
Um das feierliche Ambiente zu unterstreichen, sind Platzteller in Silber oder Gold oder mit Perlen besetzte Tischsets eine gute Idee. Sie bieten den Gedecken eine glamouröse Bühne.

2.) Die Gläser:

Außergewöhnliche Gläser für festliche Anlässe
An Weihnachten und Co. trinken Sie aus funkelnden Kristallgläsern oder schillernden Gläsern mit Perlmutt-Effekt. Woraus auch sonst?

Im Idealfall sollten Sie Ihren Gästen zu jedem Getränk die passenden Gläser anbieten. Das muss aber freilich nicht sein. Ist der Tisch klein oder gibt die Ausstattung nichts anderes her, reichen auch je ein Wasser- und ein Weinglas.
Sollte es Ihr Inventar zulassen, greifen Sie doch gerne zu Kristallgläsern oder formschönen Gläsern mit besonderem Schliff. Diese betonen nochmals den festlichen Look Ihrer Essenstafel.

3.) Das Besteck:

Edles Besteck gibts in verschiedenen Formen und Farben
Zu besonderen Anlässen holen Sie natürlich Ihr bestes Equipment hervor. Matt in Schwarz oder hochpoliert in Silber, was darfs sein?

Früher gab es in Sachen Essbesteck nicht sonderlich viel Auswahl. Silberner Edelstahl dominierte die Auslagen der Geschäfte. Einzig in Form und Design unterschieden sich Messer, Gabel und Löffel.
Heute herrscht viel mehr Abwechslung vor. Ob matt oder glänzend, in Bronze- oder Roségold-Finish, gehämmert oder nobel ganz in Schwarz: Die Auswahl ist riesig. Da es zudem immer auch preisgünstigere Modelle gibt, kann es nicht schaden, sich für zuhause auch mal ein edleres Besteckset zuzulegen. Das Auge isst schließlich mit!

Unser Tipp: Es kann nicht schaden, bei der Anordnung des Bestecks, der Teller und Gläser mit Profiwissen auftrumpfen zu können. Doch wohin kommt noch einmal der Dessertlöffel und welches Glas steht links, welches rechts? Unser Video-Tutorial „Eindecken nach Knigge“ räumt auf mit gefährlichem Halbwissen und zeigt Ihnen, wie Sie Ihre Festtagstafel gemäß Knigge richtig eindecken.

4.) Die Deko:

Die Deko darf glänzen und glitzern
Von der Vase, Tischdecke bis hin zur Dekofigur: Alles ist auf den Dekostil Ihrer Festtagstafel abgestimmt.

Ist der Weihnachtstisch gedeckt, kann die Dekoration kommen. Dazu holen Sie Ihre liebsten Dekoobjekte hervor, passend zur Saison dem Anlass natürlich: Ob weihnachtliche Figuren wie glitzernde Hirsche, funkelnde Sterne oder edle Tannenbäume, Kugeln und Anhänger, die mit dem Farb- und Stimmungsbild des Tisches korrespondieren sowie Lichterketten für eine gute Wohlfühlatmosphäre.
Apropos Beleuchtung: Ein warmes, gedämpftes Lichtkonzept trägt zum gemütlichen Ambiente bei. Unterstützt wird dies durch Kerzenschein. Darum holen Sie ruhig die Kerzenleuchter hervor und tauchen Sie so Ihre Essenstafel in stimmungsvolles Licht. Auch Zweige oder Blumen in einer edlen Vase machen sich gut auf einem festlichen Tisch in der Advents- und Weihnachtszeit.

4.) Der Feinschliff:

Stoff- oder Papierservietten – da scheiden sich die Geister. Für feierliche Anlässe sind Stoffservietten aus unserer Sicht jedoch die bessere und nachhaltige Alternative. Je nach Falttechnik oder Serviettenring entstehen zudem kleine Kunstwerke, mit denen Sie Ihre Gäste zum Staunen bringen. Ideen für kreative Servietten-Kunst finden Sie bei uns im BUTLERS-Blog.
Bei größeren Dinnern mit mehr als 10 Gästen sind Tischkärtchen zudem sehr hilfreich. Das erspart die lange Suche nach dem Sitzplatz. Auch hierzu finden Sie im BUTLERS-Blog jede Menge Inspirationen in unserem tollen „DIY Tischkärtchen“.


Fertig ist Ihr festliche gedeckte Weihnachtstafel. Fehlen nur noch die Gäste und eine ausgelassene Stimmung. Dass beide kommen, steht ja nun außer Frage!